Menü

Auf Quappen im Hafen

DVQN7538

Zugegeben – vom speziellen Quappenangeln hatten wir alle keine allzugroße Ahnung. Man liest Berichte in Fachzeitschriften. Angelkameraden mit Erfahrung und Fangerfolg, aber eben im Allgäu im Winter, an einem kleinen Fluss, geben einem wertvolle Hinweise zur Köderwahl und Montage. Doch wie fängt man es im Stuttgarter Hafen an – die Bedingungen und Schonzeiten sind hier ja anders? Versuch macht kluch und so trafen wir uns zu fünft unter der Woche nach Feierabend, um den Quappen, Trüschen bzw. (Aal-)Rutten nachzustellen. Ein sehr interessanter Fisch, der einzige dorschartige, der im Süßwasserbereich vorkommt.

Wir waren fünf Angler, davon vier mit Ruten und versuchten unser Glück mit Laufbleimontage an der Grundrute mit Tauwurm und Leber. Leber ist gar nicht so einfach am Haken zu befestigen – hierfür eignet sich das Einwickeln in einen Damenstrumpf. Des Hausfriedens Willens sei hier aber vor der Plünderung der Sockenschublade die Einverständniserklärung der Strumpfinhaberin nahegelegt.

So angelten wir gemeinsam und hatten einen unterhaltsamen kurzweiligen Feierabend im Neckarhafen. Unterhielten uns über das Angeln, die Jagd, Vereinsaktivitäten, den vielfältigen Arbeitsdienst, die Fischzucht, die tollen Aktivitäten der Jugendgruppe. Als gemischte Gruppe langjähriger und neuer Vereinsmitglieder. Tranken zusammen (alkoholfreies) Radler, grillten Würstchen und haben zwar nicht den Zielfisch Quappe fangen können, aber ein paar größere Grundeln, ein Rotauge und einen kleinen Spiegelkarpfen.

Schaut ab und zu mal unter Veranstaltungen im internen Bereich rein – da gehen wir gemeinsam angeln.