Menü

Gewässer damals und heute

Gewässer benötigt jeder Anglerverein für eine richtige Existenz.
Dank intensiver Bemühungen seit der Gründung bewirtschaftet der Württembergischer Anglerverein e.V. heute rund 800 Hektar Gewässerfläche. Außer den Angelgewässern betreut der Württembergischer Anglerverein e.V. kleinere Seen, die ausschließlich Aufzuchtzwecken dienen.
Wie sehr dem Württembergischer Anglerverein e.V. daran gelegen war, von der Gründung an, das Gewässergebiet zu erweitern, zeigt die Übersicht der wichtigsten Anpachttermine.

Geschichte erworbener Gewässer des WAV

1903* Neckarstrecke Untertürkheim - Obertürkheim
1904 Erweiterung der Neckarstrecke bis Esslingen Angelgemeinschaften in Bottwar und Aich
1905 Zusätzliche Gastkartenausgabe für enzelne Privatgewässer von Mitgliedern (bis 1928)
1928 Neckar, Markung Stuttgart aufwärts; Neckar oberhalb Esslingen bis Köngen; Vogelschutzseen Wangen
1936* Neckar ab Pfauhausen (heute Wernau) bis Oberensingen Baggersee Pfauhausen
1937 Baggersee Röhm Heilemann
1953* Max-Eyth-See
1958* Neckar Bad Canstatt (Wehnsches Wasser); *Trinkwasserseen im Rotwildpark; * Neckarstaustufen von Untertürkheim bis Pleidelsheim
1964 Donau mit Altwasser bei Lechsend
1968* Neckarstrecke Obertürkheim (halbes Fischrecht in Besitz erworben)

1968 Rems, Gemarkung Hegnach
1971 Hagerwaldsee bei Welzheim; Schleinsee bei Kressbronn
1972* Donau mit Altwasser und Fließgewässer Markung Donaumünster-Tapfheim
1976 Baggersee Erbach bei Ulm
2001* Jagst bei Widdern (Eigentum)

2005* Ostertagsee bei Leipheim (Eigentum)

2006* Rems bei Hohenrohden

2014 Große Lauter ca. 4 km.

(Die Jahreszahlen stehen für den Pachtbeginn. Heute noch bewirtschaftete Gewässer tragen einen Stern (*))

Haager_Waldsee571

Unser "ehemaliges" Gewässer, Haager Waldsee

Schleinsee

Unser "ehemaliges" Gewässer Schleinsee.